[Podcast] Core-Stability: Was bedeutet eigentlich Rumpfstabilität? (#56)

Episoden-Beschreibung

Wenn du die Worte "Core" oder "Core-Stability" hörst, weißt du sicher in etwa worum es geht. Schließlich ist das Wort selbsterklärend, wenn man der bloßen Übersetzung folg: „Core-Stability“ ist frei übersetzt eine Art „Kern- bzw. Gehäusestabilität“. So weit, so gut. Doch von welchem "Kern" oder "Gehäuse" des menschlichen Körpers ist hier eigentlich die Rede? Welche Strukturen werden ein- und welche ausgeschlossen? Warum ist diese überhaupt so wichtig? Und: Wie kann ich anhand dieser Erkenntnisse die "Core-Stability" mit meinen Patient:innen erarbeiten?

Um diese Fragen bestmöglich zu beantworten, haben wir uns den Physiotherapeuten und Medizinpädagogen Gino Sayegh eingeladen. Gemeinsam mit Gino werden wir der Frage nach dem "Kern" des menschlichen Körpers auf den Grund gehen und diskutieren, wie man diesen effektiv trainieren kann.

In diesem Podcast reden wir auch über das Thema "Beckenboden" sprechen. Solltest du dich nach diesem Podcast noch mehr mit den Zusammenhängen von "Core-Stability" und "Beckenboden" auseinandersetzen wollen, kannst du dies in der Seminarreihe "Im Mittelpunkt die Mitte" von Dorothea Hauswald tun.

Du hast eine Frage oder einen Fall, der/dem wir für dich nachgehen sollen? Wir sind ganz Ohr!
Sende uns jederzeit eine Nachricht auf Instagram, Facebook oder via E-Mail.

__________

Episode 56 anhören

Spotify

Google Podcasts

Apple Podcasts

Weiterführende Links aus Episode 56

  • Hier findest du die Seminaraufzeichnung zur Seminarreihe "Im Mittelpunkt die Mitte" von Dorothea Hauswald
  • Hier kannst du Kontakt mit Gino Sayegh aufnehmen.

  • Hier findest du unsere Seminaraufzeichnungen.

Neu: Intensivkurs Autismus-Spektrum-Störung

Der Intensivkurs ASS ist ideal für alle, die in der Therapie bei ASS-Patienten sicherer werden wollen!